Immer 

in Ihrer

Nähe

BESTENS VERSORGT

Mit ihren Pflegediensten deckt die Deutsche Fachpflege Gruppe alle Versorgungsformen ab und hat es sich zur Aufgabe gemacht, jeden einzelnen Patienten optimal zu versorgen und zu betreuen. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Unterstützung der Patienten darin, selbstbestimmt zu leben und, wann immer möglich, die Intensivpflichtigkeit zu reduzieren.

Was also tun, wenn aufgrund struktureller und räumlicher Grenzen eine häusliche Intensivpflege nicht mehr zu realisieren ist? Dann bieten wir schnell und unbürokratisch eine auf jeden Betroffenen zugeschnittene Lösung in der eigenen Häuslichkeit oder einer unserer Intensiv-Wohngemeinschaften an. Rund um die Uhr garantieren wir hier die Betreuung auf fachlich höchstem Niveau und den Schutz der Privatsphäre eines jeden Patienten – kurz gesagt: Ein Leben, dem nicht allein der Gedanke bestmöglicher medizinisch-pflegerischer Versorgung zugrunde liegt, sondern auch der Wunsch, in einem Umfeld zu leben, das von Respekt, Würde und größtmöglicher Teilhabe am gesellschaftlichen Leben geprägt ist.

Zu unseren Partnern
BESTENS VERSORGT

Standorte der Pflegedienste

514 STANDORTE IN DEUTSCHLAND
Häusliche Versorgung
Häusliche Versorgung
Wohngemeinschaft
Wohngemeinschaft
Stationäre Einrichtung
Stationäre Einrichtung
ALLE STANDORTE NACH BUNDESLÄNDERN
Baden-Württemberg
Bayern
Berlin
Brandenburg
Bremen
Hamburg
Hessen
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Schleswig-Holstein
Thüringen
SIE FRAGEN, WIR ANTWORTEN
Ist es möglich, einen intensivpflichtigen Patienten in seinem eigenen Zuhause zu versorgen?

Ja, das ist möglich. Auch die Deutsche Fachpflege Gruppe versorgt mit ihren Pflegediensten intensivpflichtige Patientinnen und Patienten in ihrer eigenen Häuslichkeit. Ziel ist es, intensivpflegebedürftige und beatmungspflichtige Patienten in ihre gewohnte Umgebung zurückzubringen und ihnen ein Leben im familiären Umfeld zu ermöglichen.

Wenn das nicht möglich ist, bieten wir unseren Patienten alternativ eine intensivmedizinische Versorgung in betreuten Wohngemeinschaften an. Entscheidend dabei ist in jedem einzelnen Versorgungsfall der Wunsch des Betroffenen und seiner Angehörigen.

Wie lange dauert es, bis eine intensivpflegerische Versorgung starten kann?

In der Einzelversorgung ca. 4 bis 8 Wochen. Begründet werden kann der zeitliche Vorlauf dadurch, dass für die individuelle Versorgung des Patienten zunächst ein Team aus examinierten Pflegekräften zusammengestellt werden muss. Wichtig dabei ist, dass jede Versorgung speziell auf die Bedürfnisse des Patienten maßgeschneidert wird und in der Regel in Wohnortnähe erfolgen soll. Die Zusammenstellung eines passenden Pflegeteams ist also auch abhängig von den regionalen Gegebenheiten des Arbeitsmarkts. Aber dadurch, dass die Deutsche Fachpflege Gruppe bundesweit gut aufgestellt ist, können wir häufig Synergien im Personaleinsatz nutzen, um eine schnelle Versorgungsübernahme sicherzustellen.

Wie wird die Versorgung vorbereitet?

Wenn Sie sich für eine Versorgung durch einen Pflegedienst der Deutschen Fachpflege Gruppe entschieden haben, beginnen die Verantwortlichen des Pflegedienstes unverzüglich mit der Zusammenstellung des Teams für die Versorgung sowie der Koordination mit den zuständigen Krankenkassen und Pflegeversicherungen.

Wer übernimmt die Kosten der Versorgung?

Zu einem großen Teil wird die Pflege durch Ihre Krankenkasse bzw. die Pflegeversicherung finanziert. Im Einzelfall können jedoch Zuzahlungen der Patienten notwendig werden.

Welche Mitarbeiter werden in der Pflege eingesetzt?

In der Einzelversorgung wird ausschließlich examiniertes Pflegefachpersonal eingesetzt. In Wohngruppen werden diese durch sogenannte Pflegehelfer unterstützt. Aufgrund der fachlich sehr guten Ergänzung wählen wir hierfür bewusst Kranken- und Altenpflegekräfte aus.

IHRE ANSPRECHPARTNERIN
Elisabeth Freilinger
Elisabeth Freilinger
Patientenkoordination

Einige wichtige Fragen, die im Zusammenhang mit intensivpflegerischer Betreuung bei einem Mitgliedsunternehmen der Deutschen Fachpflege Gruppe stehen, möchten wir schon im Vorfeld beantworten. Bitte zögern Sie nicht, uns bei allen weiteren Fragen, die Ihnen auf der Seele liegen, anzurufen

KONTAKT AUFNEHMEN