Ambulante Wohngemeinschaften

Leben in stilvollem Ambiente


Mit steigendem Betreuungsbedarf eines Patienten kann seine Versorgung in den eigenen vier Wänden oft nicht mehr sichergestellt werden – sei es, weil die in der häuslichen Intensivpflege entstehenden Belastungen für die Pflegenden schon nach kurzer Zeit zu groß und auf Dauer unerträglich werden können oder sich die eigene Wohnung für eine adäquate Versorgung der oft geräte- und überwachungsintensiven Patienten schlichtweg als zu klein oder aus anderen Gründen als ungeeignet herausstellt. In Fällen wie diesen kommt man nicht umhin, sich über eine alternative Wohnform für den Betroffenen Gedanken zu machen.

Was also tun, wenn aufgrund struktureller und räumlicher Grenzen eine häusliche Intensivpflege nicht mehr zu realisieren ist? Dann bieten wir schnell und unbürokratisch eine auf jeden Betroffenen zugeschnittene Lösung in einer unserer rund 50 ambulanten Intensiv-Wohngemeinschaften in Bayern, Baden-Württemberg, Berlin, Brandenburg, Niedersachsen, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Sachsen an. Unsere Intensiv-Wohngemeinschaften sind für bis zu 12 Bewohner ausgelegt, modern ausgestattet und die individuell mit persönlichen Dingen eingerichteten Patientenzimmer tragen zu einem Höchstmaß an Lebensqualität unserer Patientinnen und Patienten bei, denn das bedeutet ein Stück Heimat.

Rund um die Uhr garantieren wir hier die Betreuung auf fachlich höchstem Niveau und den Schutz der Privatsphäre eines jeden Patienten – kurz gesagt: Ein Leben, dem nicht allein der Gedanke bestmöglicher medizinisch-pflegerischer Versorgung zugrunde liegt, sondern auch der Wunsch, in einem Umfeld zu leben, das von Respekt, Würde und größtmöglicher Teilhabe am gesellschaftlichen Leben geprägt ist.

Haben Sie noch Fragen?

Wenn Sie Fragen haben oder weitere Informationen benötigen, dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail: