Ich interessiere mich für die

Dienstleistung

Ich interessiere mich für

Jobs

Interview mit Herrn Kiefer, Leiter des Bereichs Bodensee der „VIP – Vitale Intensiv Pflege GmbH“

Dietmar Kiefer leitet den Bereich Bodensee der VIP – Vitale Intensiv Pflege GmbH und hat zudem zentrale Aufgaben im Personalbereich der DFG. Er ist Fachpfleger/Pflegeexperte Außerklinische Intensivpflege und Heimbeatmung mit vielen weiteren Qualifikationen: Atmungstherapeut DGpW / SHB, Therapiemanagement, staatl. anerkannter Praxisanleiter, MPG-Beauftragter und Train the Trainer Schulung.

Herr Kiefer, gibt es ein unvergessliches Erlebnis, das Sie in der Intensivpflege hatten? Ein Erlebnis, bei dem Sie danach sagten: Wow, ich habe den richtigen Beruf gewählt! 

DK: Das Erlebnis, das mich heute noch begeistert und mir klar gemacht hat, welch großartige Arbeit wir leisten können, war eine Kinderversorgung, die ich über ein Jahr begleiten durfte. Ein 7jähriges Mädchen hatten wir über 24 Stunden vollbeatmet übernommen und konnten es in einem Jahr vom Beatmungsgerät sowie der Trachealkanüle entwöhnen. Dies war nur möglich, weil wir in der außerklinischen Intensivpflege die Zeit und Ressourcen haben, so nah am Menschen zu sein, um ganz individuell arbeiten und handeln zu können. Verbunden mit dem Vertrauen der Angehörigen und der engen Zusammenarbeit mit Ärzten und Therapeuten, eröffnet dies uns ungeahnte Möglichkeiten. Das hat mir gezeigt, dass wir mehr als nur „verwalten“, sondern auch etwas bewegen und die uns anvertrauten Menschen in ihrer gesundheitlichen Entwicklung voranbringen können.

Was sagen Sie jungen Menschen, um sie für den Pflegeberuf zu begeistern? 

DK: Ich denke das man junge Leute am besten erreicht und für unseren Beruf begeistern kann, wenn man ihnen aufzeigt, was Pflege wirklich ist und was man, abseits aller Klischees und Vorurteile, tatsächlich bewegen kann. Man muss ihnen vermitteln, wie spannend und abwechslungsreich die Pflege ist und dass man unzählige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten hat. Die Pflege ist ein Bereich, der so vielfältig ist, dass es einem nie langweilig wird und man dazu auch noch das Gefühl bekommt, etwas Gutes zu tun.

Welches Buch lesen Sie gerade? 

DK: Momentan lese ich „Der Meister und Margaritha“ von Michail Bulgakow, einen Klassiker der literarischen Moderne. Und ich „stöbere“ in dem Fachbuch „Außerklinische Intensivpflege“ von Christine Keller.

Vielen Dank, Herr Kiefer!